Das St. Franziskus Hospital in Lohne stellt sich vor

Hauptabteilungen                     3
Belegabteilungen 2
Beschäftigte 470 (davon 43 Ärztinnen/Ärzte)
Betten 146
Stationäre Fälle 8.102
Ambulante Fälle ca. 30.000

Das St. Franziskus Hospital in Lohne ist ein leistungsfähiges medizinisches Zentrum für die Regel- und Schwerpunktversorgung in der Region. Es ist ein kleines, familiäres Krankenhaus, in dem sich nicht nur die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern auch die Patientinnen und Patienten wohl fühlen.

Medizinisches Know-how, technische Ausstattung und fürsorgliche Begleitung bieten die perfekte Grundlage für einen guten Behandlungsverlauf. Das Krankenhaus in Lohne deckt eine Vielzahl an Fachgebieten und Fachabteilungen mit qualifizierten und engagierten Ärzten ab. Neben der Allgemeinen Inneren Medizin, mit dem Schwerpunkt Geriatrie und Demenz verfügt das Krankehaus über eine Chirurgische Klinik mit der Allgemein- und Visceralchirurgie und der Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie. Zusätzlich sind die Abteilungen Urologie, Gynäkologie / Geburtshilfe, Augenabteilung und HNO im Krankenhaus angesiedelt. 

Die große Abteilung für Urologie, Kinderurologie und Uro-Onkologie hat sich als Schwerpunktversorger überregional in Lohne und Umgebung einen Namen gemacht.
Darüber hinaus verfügt das Krankenhaus über ein Zentrum für Adipositaschirurgie und gemeinsam mit dem St. Marienhospital in Vechta über ein Kompetenzzentrum Niere.

Aufgrund der Größe des Krankenhauses erfahren Assistenzärzte eine sehr gute und intensive Betreuung, bei gleichzeitig selbstständiger Arbeit. Die Vielzahl an Fachabteilungen mit herausragenden Qualitäten bieten optimale Möglichkeiten der individuellen Weiterbildung.

Zertifizierungen

Traumazentrum:
Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU)

Adipositaszentrum:
Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV)

Endoprothetikzentrum:
DIN ISO 9001:2015 (TÜV Saar), Zertfizierung nach Endocert beantragt

Hier gelangen Sie zu den Seiten des St. Franziskus Hospitals