Übersicht der Weiterbildungsermächtigungen

Die Krankenhäuser des Landkreises Vechta decken eine Vielzahl an Weiterbildungsermächtigungen ab. Eine Übersicht der Weiterbildungen, die Sie in den Krankenhäusern absolvieren können, können Sie hier herunterladen

Wenn Sie Interesse an einer der aufgeführten Weiterbildungen haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf und wir nennen Ihnen den richtigen Ansprechpartner. Gerne erstellen wir Ihnen darüber hinaus einen Rotationsplan, mit dem Sie mehrere Kliniken durchlaufen können, wenn Sie es wünschen.

Verbundweiterbildung Allgemeinmedizin

Im Landkreis Vechta besteht die Möglichkeit, dass Sie Ihre Weiterbildung zum Allgemeinmediziner im Rahmen einer Verbundweiterbildung absolvieren.
Die Verbundweiterbildung bietet Ihnen die Möglichkeit sich sowohl im stationären, als auch im niedergelassenen Bereich weiterzubilden und die Zusammenarbeit zwischen Krankenhaus und Niederlassung kennen zu lernen. 
Alle vier Krankenhäuser des Landkreises haben die Möglichkeit, die Verbundweiterbildung durchzuführen.

Zudem finden Sie im Landkreis Vechta mehrere Arztpraxen, in denen Sie Ihre Einsatzzeiten absolvieren und einen hervorragenden Einblick in die Arbeit als Allgemeinmediziner erhalten können. 

Wenn Sie Interesse an einer Verbundweiterbildung haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf und lassen Sie sich beraten.

Promotion | Forschung

Die Vergabe von Themen und die Betreuung von Dissertationen sind möglich bei Prof. Dr. Dietrich Doll am Vechtaer Institut für Forschungsförderung (VIFF e.V.). Der gemeinnützige Verein hat seinen Sitz in den Räumlichkeiten des St. Marienhospitals in Vechta.
Zur Betreuung von Dissertationen  gehört hier unter anderem die Hilfestellung bei der Themenfindung und Spezifizierung, die Einführung in gängige MS- Office- Anwendungen, in Programme zur Datenauswertung und Literaturrecherche sowie die Betreuung im Auswertungs- und Schreibprozess und das wiederholte Korrektorat der Schriften.

Eine weitere Hilfestellung kann in Form des „Tandem- Projektes“, welches durch die Volksbank Vechta gefördert wird, erfolgen.
Um junge und angehende Mediziner bei der Arbeit an ihrer Dissertation zu unterstützen, sollen ihnen einfache Arbeiten, die im Rahmen ihrer Dissertation anfallen und viel Zeit in Anspruch nehmen, abgenommen werden. Dieses erhöht die Vereinbarkeit von Familie und Beruf deutlich, soll aber ausdrücklich nicht auf Frauen beschränkt werden. Dazu gehört etwa die Eingabe großer Datensätze oder die Suche medizinischer Fachliteratur im Internet. Diese soll von studentischen Hilfskräften übernommen werden und den Medizinern mehr Freiraum ermöglichen, sich auf die Klinik zu konzentrieren.

Weitere Informationen zum Verein, der Möglichkeit zur Dissertation und Förderung finden Sie auf der Homepage des VIFF e.V. Oder nehmen Sie einfach direkt Kontakt zu den Ansprechpartnern auf.

Ihre Ansprechpartner sind:
Prof. Dr. Dietrich Doll und Katharina Maier (VIFF e.V. - Das Vechtaer Institut für Forschungsförderung)
Telefon: 04441 99 1360 | E-Mail: viff@gmx.net